[Daily Inspiration]: Wie groß ist mein Klima-Fußabdruck?

Flecken Zechlin 1 (2009) 20%

Foto: privat (2016)

Wie groß ist mein Klima-Fußabdruck?

Das vergangene Jahr 2015 soll das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen gewesen sein. Eigentlich eine positive Meldung, wie ich finde. Denn ich liebe es, wenn mir die Wärme der Sonnenstrahlen unter die Haut geht und mich zum Glühen bringt. Und ich mag es, wenn mir ein sanfter Frühlingswind durch Gesicht und Haare weht.

Aber die Frage bleibt: Wo geht es mit unserem Klima hin? Wird Nordrhein-Westfalen in 70 Jahren zu einem landesweiten Safaripark ausgerufen? Wann siedeln hier die ersten Giraffen? Und werden unsere Fachwerkhäuser einwandernden Termiten schmecken?

Für mich eine gute Gelegenheit, heute einmal meine eigene Kohlendioxid-Bilanz zu ermitteln. Möglich ist das über den CO2-Rechner auf klimAktiv. Gesagt, getan. Dort trug ich meine Daten zu …

  • Heizung
  • Strom
  • Mobilität
  • Ernährung
  • Konsumverhalten
  • und öffentlichen Emissionen

ein. Und schon erhielt ich die entsprechende Rechnung. Ergebnis: Ich verbrauche aktuell 5,2 Tonnen CO2 pro Jahr – im Vergleich zum Bundesdurchschnitt von 10,67 Tonnen etwa die Hälfte. Damit kann ich recht zufrieden sein.

Wenn ihr Feuer gefangen haben solltet, probiert es doch auch mal aus. Aber Vorsicht: Setzt nicht gleich die ganze Steppe in Brand 🙂

© Encourager68 (2016)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Daily Inspiration, Deutschland, Ermutigung, Gesellschaft / Soziologie, Lifestyle, Natur / Schöpfung, Persönlichkeit, Soziales, Unsere Welt, Wirtschaft / Ökonomie abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu [Daily Inspiration]: Wie groß ist mein Klima-Fußabdruck?

  1. Hallo!

    Wow – ich bin gerade echt beeindruckt, denn ich habe auch gerade gerechnet und da kam doch etwas mehr raus (nicht viel mehr, aber doch).

    Ich glaube es liegt daran, dass ich ein Auto besitze. Das haut gleich rein.

    lg
    Maria

    • mwehrstedt schreibt:

      Hey, da hat sich der Test schon mal richtig gelohnt, Maria. Ich denke auch, dass ein Auto und vor allem nicht gut isolierte Häuser die Bilanz ziemlich in den Keller ziehen können. Aber mit kleinen Schritten in den verschiedenen Bereichen lässt sich das Ergebnis vielleicht verbessern. Step by step. Vielleicht liegen wir bald bei 0,0 😉
      LG
      Markus

  2. Deine Christine! schreibt:

    Vielleicht sollte jeder mal Bilanz ziehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s